Coronavirus

 

Schreiben des Kultusministers an die Erziehungsberechtigten

 

Hygieneverordnungen

 

Schulstart am Dienstag, 08.09.2020

 

--------------------------------------------- Schuljahr 2020-2021 --------------------------------------------------------------------------------

15.07.2020, 11:56 - Elternbrief der Grund- und Mittelschule zum Schuljahresende 2019/2020

 

15.07.2020, 11:24 - Sonderförderprogramm für zusätzliche Ferienangebote 

 

25.06.2020, 13:43 Uhr - "Brückenangebote 2020“ und Betreuungsbedarf in den Sommerferien mit Meldebogen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei erhalten Sie die Hinweise zum Betreuungsbedarf in den Sommerferien sowie einen Meldebogen, falls Sie für Ihr Kind ein Ferienangebot wahrnehmen möchten. Dies betrifft nur Kinder der Jahrgangsstufen 1 – 6.

Hintergrund dieser Abfrage ist, dass viele Eltern zur Betreuung Ihrer Kinder den Jahresurlaub einbringen mussten und diesen Eltern damit die Gelegenheit gegeben wird, ihr Kind in der Ferienzeit außerhalb der Schule betreut zu wissen. Im Regelfall werden wohl kommunale und überregionale Träger, die Städte und Gemeinden, Träger der Jugendhilfe etc. hier Angebote auf die Beine stellen, die Sie nutzen können. Konkrete Hinweise auf den Ort und die Zeiten der Durchführung sollen nach Abschluss der Umfrage erfolgen.

Falls Sie sich für diese Maßnahmen entscheiden, leiten Sie Ihre ausgefüllte Bedarfsabfrage bis spätestens Mittwoch, 01.07.2020 der Schule zu. Im Anschluss daran wird Ihre Rückmeldung an das Ministerium weitergeleitet.

Viele Grüße

Michael Pollak, R

 

24.06.2020, 19:52 Uhr - Schulbetrieb ab September und „Brückenangebote 2020“

 

14.06.2020, 12:17 uHR - äNDERUNGEN BEI DER nOTBETREUUNG AB DEM 15.06.2020

 

26.05.2020, 20:45 Uhr - Elternbrief zum Schulstart nach den Pfingstferien

 

24.05.2020, 17:43 Uhr - Einsatz digitaler Medien

Sehr geehrte Eltern,

ich bitte Sie, falls noch nicht geschehen, die Anmeldung zum Informationsdienst ESIS vorzunehmen.

Die Erziehungsberechtigten der Klassen 5-8, 10V1 bitte ich die Einwilligung der Erziehungsberechtigten zur Nutzung von MS-Teams der Schule Aßling zu zuleiten .

Vielen Dank für Ihre Bemühungen

Michael Pollak, R

 

21.05.2020, 21:43 Uhr - Vollzug des Infektionsschutzgesetzes ; hier: Notbetreuung in den Pfingstferien für die Jahrgangstufen 1-6

 

19.05.2020, 13:45 Uhr - Schreiben von Herrn Staatsminister Prof. Piazolo an die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler in Bayern

 

10.05.2020, 20:43 Uhr - Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts zum Termin 11. Mai 2020

 

05.05.2020, 22:48 Uhr - Weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den Grund- und Mittelschulen

Sehr geehrte Eltern,

die weiter rückläufigen Infektionszahlen in Bayern haben die Staatsregierung bestärkt, noch vor den Pfingstferien, weitere behutsame Schritte in Richtung Präsenzunterricht zu unternehmen. Erst nach den Pfingstferien sollen dann – soweit es das Infektionsgeschehen zulässt – alle Schülerinnen und Schüler in die Schulen zurückkehren.

Zusammenfassend lassen sich demnach folgende Schritte festhalten:

1. Starttermin 11. Mai 2020

Zusätzlich zu den Abschlussklassen kehren ab dem 11. Mai an unserer Grundschule die Jahrgangsstufe 4 sowie an der Mittelschule die Jahrgangstufen 10V1 und 8 in den Präsenzunterricht zurück.

In den „Vorabschlussklassen“ wird somit die weitere Basis für die im kommenden Jahr anstehenden Abschlüsse gelegt, in der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulen rückt insbesondere die Vorbereitung auf den Probeunterricht in den Fokus.

Der Unterricht soll in diesen Klassen in i. d. R. in geteilten Gruppen erfolgen. Über die konkrete organisatorische Umsetzung (z. B. täglicher Unterricht mit geteilten Gruppen; gestaffelter Unterrichtsbetrieb im tage- oder wochenweisen Wechsel) wird nach Vorliegen genauerer Anweisungen entschieden.

2. Starttermin 18. Mai 2020

Zusätzlich zu den genannten Jahrgangsstufen kehren ab dem 18. Mai an der Grundschule die Jahrgangsstufe 1 und an der Mittelschule die Jahrgangsstufe 5 in den Präsenzunterricht zurück.

Um eine gleichmäßige Auslastung der Schulgebäude zu erreichen, wird der Unterricht in diesen Jahrgangsstufen wohl ebenfalls gestaffelt in geteilten Lerngruppen nach einem „rollierenden System“ erfolgen.

3. Starttermin 15. Juni 2020

Am Montag nach den Pfingstferien schließlich soll – vorbehaltlich einer weiterhin positiven Entwicklung beim Infektionsgeschehen – der Präsenzunterricht auch für alle übrigen Jahrgangsstufen der Grund- und Mittelschule wieder aufgenommen werden.

Ein wochenweise gestaffelter Unterrichtsbetrieb wird auch hier wohl die Regel sein.

Für die Jahrgangsstufen, die jeweils noch nicht in den Präsenzunterricht zurückgekehrt sind, sowie für die Teilgruppen, die aufgrund des „rollierenden Systems“ jeweils nicht im Präsenzunterricht beschult werden, wird das „Lernen zuhause“ fortgesetzt.

Detaillierte schulartspezifische Informationen zur schulorganisatorischen Umsetzung liegen aktuell noch nicht vor, so dass wir Sie wahrscheinlich erst sehr kurzfristig über die konkrete Umsetzung informieren werden.

Auch wenn mit den Entscheidungen noch keine Rückkehr in die Normalität in Aussicht gestellt wird, so sind wir doch dem Ziel, alle Kinder wieder in den Präsenzunterricht zurückzuführen, ein gutes Stück nähergekommen.

Viele Grüße

Michael Pollak, R

 

26.04.2020, 21:57 Uhr - Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab dem 27.04.2020

 

26.04.2020, 20:09 Uhr - Ausweitung der Notfallbetreuung zwischen dem 27. April 2020 und dem 10. Mai 2020

Sehr geehrte Eltern,

bitte beachten Sie folgende Änderungen hinsichtlich der Notbetreuung:

Das Betreuungsangebot darf bereits in Anspruch genommen werden, soweit

- ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig oder

- eine Alleinerziehende bzw. ein Alleinerziehender erwerbstätig ist.

Erforderlich bleibt aber weiterhin,

- dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert     ist

 und

- dass das Kind

- nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann

- keine Krankheitssymptome aufweist,

-  nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine         Krankheitssymptome aufweist, und

-  keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Die Notfallbetreuung erstreckt sich weiterhin auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit dieser Schülerinnen und Schüler von 08:00 Uhr – 13:05 Uhr.

Viele Grüße

Michael Pollak, R

 

22.04.2020, 12:59 Uhr - Elternbrief des Kultusministeriums

 

 

21.04.2020 - Fortsetzung des Lernens zuhause und Anpassung im Übertrittsverfahren

 

17.04.2020, 11:05 - Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen nach den Osterferien

Sehr geehrte Eltern,

das bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung am 16. April 2020 eine Öffnung der bayerischen Schulen für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der weiterführenden und beruflichen Schulen ab dem 27. April beschlossen.

Bezogen auf den Schulstandort Aßling bedeutet dies, dass die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs ab dem 27. April für die Jahrgangstufen 9 (QA, Klassenleitung Frau Riedl) und die Jahrgangsstufe 10 V2 (MSA, Klassenleitung Frau Seidenzahl) vorgesehen ist. 

Für den Unterricht in den Abschlussklassen müssen aus Gründen des Gesundheitsschutzes im Laufe der nächsten Woche besondere Rahmenbedingungen erarbeitet werden: Beispielsweise soll der Unterricht in halber Klassenstärke mit 10 bis 15 Schülern durchgeführt werden, um in den Klassenzimmern einen Abstand von mindestens 1,5 m zwischen den Schülerinnen und Schülern gewährleisten zu können.

Auch für das Verhalten im Schulhaus müssen erst Sonderregelungen erarbeitet und getroffen werden.

Für alle anderen Jahrgangsstufen einschließlich der Grundschulklassen wird das „Lernen zuhause“ bis auf Weiteres fortgeführt. Eine weitere Ausweitung des Unterrichtsbetriebs – z. B. auf die Jahrgangsstufe 4 der Grundschule oder auf die Klassen, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen – ist nach Aussage des Ministeriums derzeit frühestens ab dem 11. Mai vorstellbar.

Hierüber wird nach einer Neubewertung im 14-Tagesrhythmus noch gesondert entscheiden.

Ergänzend ist darauf hinzuweisen, dass die Notfallbetreuung nach den bestehenden Kriterien fortgesetzt wird. Darüber hinaus ist eine Ausweitung geplant, deren Einzelheiten noch nicht bekannt sind.

Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen auf unserer Homepage. Nach Bekanntwerden genauerer Details werden wir den Terminkalender sukzessive aktualisieren.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Pollak, R

 

16.04.2020, 10:23 Uhr - Beschlüsse zur schrittweisen Unterrichtsöffnung

Sehr geehrte Eltern,

nach der gestrigen Pressekonferenz zum weiteren Corona-Fahrplan müssen wir uns darauf einstellen, dass die Schulen in Deutschland wohl erst am 4. Mai „schrittweise“ wieder geöffnet werden, beginnend mit den Abschlussklassen, den Klassen, die im kommenden Jahr Prüfungen ablegen und den obersten Grundschulklassen. Anstehende Prüfungen sind bereits vorher möglich. Bayern hat ja bereits angedeutet, dass die Schulen erst ab dem 11. Mai wieder öffnen. Näheres werden wir sicherlich heute im Verlauf des Tages erfahren.

Der Unterricht kann daher am 20.04. nicht als Präsenzunterricht in der Schule starten.

Wir werden Sie über Details informieren, wenn uns nähere Informationen von Seiten des Kultusministeriums vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Pollak, R

 

31.03.2020, 10:35 Uhr - Fernunterricht / Osterferien

Sehr geehrte Eltern,

mittlerweile läuft die 3.Woche Fernunterricht und ich denke wir alle - Eltern, Schüler und Lehrer - sehnen uns nach einem geregelten Schulalltag mit regulärem Unterricht. Alle Beteiligten bemühen sich entsprechend den Rahmenbedingungen einen Lernprozess aufrecht zu erhalten, damit unsere Kinder die Zeit zuhause sinnvoll nutzen und Lerninhalte weitervermittelt werden. Ihnen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung sowie den Lehrkräften für Ihre engagierte Arbeit.

Obgleich die Ausgangsbeschränkungen für Bayern bis zum 19.04.2020 verlängert wurden, laufen unsere Planungen auf einen Schulstart am 20.04.2020 hin. Unser Terminkalender wurde bis zum Schuljahresende neu überplant und den Gegebenheiten angepasst. Dies betrifft vor allem die Abschlussprüfungen, Einschreibetermine an weiterführenden Schulen sowie Informationsveranstaltungen. Der Projekttag „Prima Klima an unserer Schule“ wurde dabei komplett gestrichen.

Die einzelnen Terminierungen können Sie unserer Homepage entnehmen, die wir laufend aktualisieren. Drücken Sie die Daumen, dass wir auch wirklich nach den Osterferien starten können.

Wie vom Ministerium angeordnet, muss im Bedarfsfall in den Osterferien eine Notfallbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemkritischen Berufen arbeiten, aufrecht erhalten bleiben. Bitte melden Sie im Laufe der Woche mit dem entsprechenden Formblatt einen möglichen Bedarf an der Schule an.

Für Rückfragen steht Ihnen die Schulleitung gerne zur Verfügung.

Für die kommenden Tage wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern weiterhin alles Gute.

Viele Grüße

Michael Pollak, R

 

25.03.2020, 08:53 Uhr – „neuer Fahrplan zum Übertritt“

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie vielleicht bereits den Pressemitteilungen entnehmen konnten, hat das Kultusministerium das Übertrittsverfahren für die Viertklässlerinnen und Viertklässler der aktuellen Ausnahmesituation angepasst. Bitte entnehmen Sie dem Elternbrief die entsprechenden Informationen.

Viele Grüße

Michael Pollak, R

 

23.03.2020, 10:52 Uhr - Berechtigung zur Notbetreuung

Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet. In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil darin tätig ist.

 

22.03.2020, 20:19 Uhr - Unterstützung für Eltern und Kinder im Umgang mit Maßnahmen zum Corona-Virus

Sehr geehrte Eltern,

ich hoffe, Sie sind gesund und haben trotz der beklemmenden Situation ein ruhiges Wochenende mit Ihren Kindern verbracht.

Sollten Sie das Gefühl haben, dass Ihre Kinder mit der aktuellen Situation nicht zurechtkommen und es zu Problemen in der Familie kommt, darf ich Ihnen folgende Hilfestellungen an die Hand geben:

1.)  Der Flyer des Kriseninterventionsteams bietet Eltern gute Anregungen, sich in die Gedankenwelt der Kinder hineinzuversetzen und Tipps, wie man mit der belastenden Situation umgeht.

2.)  Unser Beratungszentrum Ebersberg -Süd ist nach wie vor erreichbar. Am besten senden Sie eine Mail mit Ihrer Telefonnummer an „schulberatungszentrum.ebe-sued@schule-glonn.de“ mit der Bitte um Rückruf. Die Kolleginnen werden Sie dann möglichst zeitnah zurückrufen.

3.)  Falls sie schnelle Hilfe benötigen hat das Beratungszentrum eine Liste mit Anlaufstellen/Onlineberatungen zusammengestellt, auf der Sie ebenfalls geeignete Ansprechpartner finden.

Trotz der vorliegenden Ausgangsbeschränkungen können Sie das Sekretariat und die Schulleitung zu den üblichen Bürozeiten telefonisch erreichen.

Einen guten Wochenbeginn und bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Michael Pollak, R

 

20.03.2020, 12:34 Uhr - Verschiebung der zentralen Prüfungstermine an der Mittelschule im Rahmen der Abschlussprüfungen zum mittlernen Schulabschluss und zum Erweb des qualifizierenden Abschlusses an Mittelschulen

 

20.03.2020, 09:29 Uhr - "Aktualisierung - Formular für die Anmeldung zur Notfallbetreuung"

Liebe Eltern,

mit KMS vom 16. März 2020 wurde Ihnen eine Erklärung zur Berechtigung für die sog. Notfallbetreuung bereitgestellt. Im Abschnitt „Angaben zum X. Elternteil“ erfolgte eine Aktualisierung dahingehend, dass die Ausführungen zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur erweitert wurden.

Viele Grüße

Michael Pollak

 

18.03.2020, 11:38 Uhr – „Berechtigung für die sog. Notfallbetreuung“

Sehr geehrte Eltern,

wie bereits darauf hingewiesen, ist die sog. Notfallbetreuung nur für Erziehungsberechtigte vorgesehen, die in Bereichen der „kritischen Infrastruktur“ tätig sind.

Als Anlage finden Sie dazu ein Formular, mit dem die Berechtigung zur Teilnahme gegenüber der Schule nachgewiesen werden kann sowie dazu die Erläuterungen des Staatsministeriums.

Besten Dank

Michael Pollak

 

16.03.2020, 11:13 Uhr - Versorgung mit Arbeitsmaterialien

Sehr geehrte Eltern,

Ihren Kindern wurden bereits Wochenpläne ausgehändigt oder Sie haben mittlerweile über einen E-Mail-Versand Lernmaterial erhalten, so dass aktuell der Grundstein für einen „Fernunterricht“ gelegt sein müsste. Ein konkreter Aus­tausch von Lernmaterialien und Heften an der Schule darf aktuell nicht stattfinden.

Darüber hinaus werden abhängig vom Alter der Kinder auch cloudbasierte Möglichkeiten bzw. die Lernplattform „mebis“ vorbereitet, wobei gerade der Zugang über mebis aktuell kaum nutzbar ist.

Da es auch für uns noch keine Erfahrungswerte gibt, werden sich Lehrkräfte und Schulleitung hinsichtlich einer möglichst erfolgversprechenden Methodik untereinander austauschen und die Arbeitsweise dementsprechend anpassen.

Viele Grüße und weiterhin beste Gesundheit

Michael Pollak, R  

weitere Informationen: "Unterricht an bayerischen Schulen wird eingestellt"

 

13.03.2020, 17:13 Uhr - "Verfahrensweise durch Schulschließung"

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen bis einschließlich der Osterferien einzustellen, möchte ich Ihnen erste Hinweise über die weitere Verfahrensweise geben:

Schülerinnen und Schüler

Die Versorgung der Schüler mit Lern- und Arbeitsmaterial erfolgt auf digitalem Weg über die bereitgestellten E-Mail-Adressen. Bitte überprüfen Sie die Arbeitsergebnisse Ihrer Kinder, soweit es im Rahmen Ihrer Möglichkeiten steht und ordnen Sie diese ein. Die Lehrkräfte entscheiden in Kommunikation mit den Eltern individuell, welche Vorgehensweise sie bei der Übermittlung der Aufgaben wählen. Aufgaben können nicht in der Schule abgeholt oder abgegeben werden.

Schulleitung

Schulleitung und Sekretariat sind zu den üblichen Unterrichtszeiten erreichbar.

Notfallbetreuung

Eine Betreuung wird lediglich für Kinder von der ersten bis sechsten Klasse, deren Eltern in sogenannten systemkritischen Berufen tätig sind, sichergestellt. Als Beispiele werden Ärzte, Pflegepersonal, Polizisten genannt. Gehört nur ein Elternteil einer dieser Berufsgruppen an, muss das andere die Kinderbetreuung sicherstellen. Diese Anordnung muss restriktiv gehandhabt werden.

Sollten Sie zu dieser Zielgruppe gehören und alle anderen Betreuungsformen nicht in Frage kommen, setzen Sie sich bitte ab Montag, 16.3., 08:00 Uhr mit der Schulleitung in Verbindung.

Aufgrund von Hygienemaßnahmen nach der im Schulgebäude stattfindenden Kommunalwahl, ist eine Betreuung erst ab Dienstag, 17.03. möglich.

Abschlussprüfungen, Leistungserhebungen, Übertrittsverfahren

Sonderregelungen zu den genannten Punkten, die aufgrund des Unterrichtsausfallserforderlich werden, werden bereits durch das Ministerium parallel erarbeitet. Sie werden bei Vorliegen konkreter Ergebnisse darüber informiert.

Wir wünschen und hoffen, dass durch die Schulschließung ein Beitrag zur Eindämmung des Virus geleistet werden kann.

Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Michael Pollak

 

13.03.2020, 11:14 Uhr - "Schulschließung bis zum Ende der Osterferien"

(Die Mittagsbetreuung der Gemeinde Aßling ist in diese Maßnahme eingeschlossen)

Weitere Informationen erhalten Sie über den E-Mail Verteiler der Klassenleitungen bzw. auf dieser Seite bei Bekanntwerden näherer Einzelheiten.

 

12.03.2020 - "Lehrer-Schüler Kommunikation Schule Aßling"

Sehr geehrte Eltern,

angesichts der Entwicklungen bezüglich der Corona-Verbreitung, möchten wir dahingehend Vorkehrungen treffen, dass die Lehrer-Schüler Kommunikation auch im Falle von Klassen- oder Schulschließungen aufrecht erhalten bleibt.

Bitte geben Sie uns eine E-Mail-Adresse an, auf die die Klassenleitungen in diesem Fall zurückgreifen können.

Besten Dank

Michael Pollak, R

Rücklauf 13.03.2020 / Klassenleitung

 

11.03.2020 - "Rückkehrer Italien"

Sehr geehrte Eltern,

das Bayerische Gesundheitsministerium hat am 06.03.2020 eine Coronavirus-Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen für Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten wie Südtirol erlassen.

Das Robert Koch Institut hat am 10.03.2020 seine Risikoeinschätzung aktualisiert und Italien insgesamt zum internationalen Risikogebiet erklärt. Der Schulbesuch darf für die Betroffenen erst wieder nach einer 14-tägigen Schutzfrist erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Michael Pollak, R

 

08.03.2020 - "Allgemeinverfügung des StMGP"

Sehr geehrte Eltern,

der Corona-Virus hält uns weiterhin auf Trab. Das Bayerische Gesundheitsministe­rium hat wegen der Ausbreitung des Corona-Virus eine Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen für Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten erlassen.

Diese sieht in Kurzform vor, dass „Schülerinnen und Schüler, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule betreten dürfen. Ausreichend ist, dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt“.

Genauere Informationen dazu sowie die Festlegung der Risikogebiete können Sie der Allgemeinverfügung entnehmen, die Sie anbei vorfinden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Michael Pollak, R

"Wahrnehmen - Fördern - Wertschätzen"
UmweltschuleSINUS an GrundschulenEuropäischer Computer Führerschein